"eine geniale Idee, um Flüchtlinge zu integrieren"

Connecteer ist eine Ausbildungs- und Arbeitsplatzvermittlung, die sich speziell an geflüchtete Menschen richtet. Ziel ist es, in der Bundesrepublik ansässige Unternehmen mit Menschen zusammen zu bringen, die aufgrund ihrer aktuellen Lebensumstände über bislang unterschätztes Potenzial verfügen. Wirtschaftliche Sicherheit und persönliche Entfaltung sind für uns die wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration. Aus diesem Bewusstsein heraus schaffen wir mit Connecteer einen einzigartigen Raum, der die individuellen Bedürfnisse dieser Menschen berücksichtigt und sie bei ihrer beruflichen Integration tatkräftig unterstützt.

Unser Angebot

 

Einführungstraining

Der erste Schritt nach der Registrierung ist unser Einführungstraining. Dieses dient dazu, alle Teilnehmer/Innen bestmöglich auf den Einstieg in den hiesigen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Ihnen wird so ein erster Eindruck über Chancen und Herausforderungen vermittelt. Gleichzeitig erarbeiten wir gemeinsam Strategien, um den Teilnehmer/Innen neue Perspektiven aufzuzeigen.

Betriebspraktikum

Wichtiger Bestandteil unseres Erfolgskonzeptes ist unser Praktikumsprogramm. Dieses dient allen Teilnehmer/Innen dazu, sich auf die unterschiedlichen Handwerks- und Ausbildungsberufe systematisch vorzubereiten sowie sich vor Ausbildungs- oder Arbeitsbeginn mit den lokalen Arbeitsstrukturen vertraut zu machen. Insbesondere soll es unentschlossenen Teilnehmer/Innen dazu dienen, sich vorab ein genaueres Bild von den jeweiligen Tätigkeiten zu verschaffen und herauszufinden, wo ihre persönlichen Stärken liegen.

Persönliche Betreuung auf Augenhöhe

Entscheidendes Merkmal von Connecteer ist unsere persönliche Betreuung nach der Arbeitsvermittlung. Wir sind der Überzeugung, dass diese entscheidend für den langfristigen Erfolg einer Vermittlung ist. Unsere monatlichen Betreuungstreffen bieten allen Teilnehmer/Innen gezielt die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre über auftretende Schwierigkeiten auszutauschen und gemeinsam Lösungen zu finden. Gleichzeitig geben die Treffen ihnen Sicherheit und vermitteln das Gefühl, in ihrem neuen Lebensabschnitt nicht alleine zu sein.

Start-Up Beratung

Wir von Connecteer sind der Meinung, dass jeder Mensch unabhängig von Herkunft oder Glaube über ein großes Potenzial verfügt. Für uns gilt es, dieses Potenzial zu erkennen und gezielt zu fördern. Dazu gehören neben individuellen Fähigkeiten eines Menschen auch dessen Ideen und Träume. Damit innovative Ideen nicht verloren gehen, bieten wir bei Connecteer ein Gründercoaching an, das mit Rat und Tat zur Seite steht.

Team

 

 

ConnecteerTeam_20160322_0262-Wiederhergestellt copy.png

Philip Belau Geschäftsführer und Gründer

Philip ist Geschäftsführer und Gründer von Connecteer. Er hat bereits für verschiedene internationale Organisationen sowie NGOs gearbeitet und kann auf langjährige Erfahrungen im internationalen Projektmanagement und in der Arbeit mit Menschenrechten zurückblicken. Seinen Masterabschluss absolvierte er an der London School of Economics and Political Science. Besonderes Interesse zeigt er für die Politik des Nahen und Mittleren Ostens und engagiert sich in unterschiedlichen humanitären Hilfsprojekten in dieser Region. Philip spricht Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und verfügt über gute Kenntnisse der arabischen Sprache.

p.belau@connecteer.de

 

Helen Hasse Communications Managerin

Helen ist Communications Managerin bei Connecteer. Sie ist ausgebildete Fotojournalistin und hat sich auf humanitäre Kommunikation und Corporate Social Responsibility (CSR) spezialisiert. Ihren Masterabschluss absolvierte sie an der London School of Economics and Political Science mit Schwerpunkt auf der medialen Darstellung von Flüchtlingen in Deutschland. Sie kann auf eine beachtliche Vielfalt an Erfahrungen im Bereich Marketing und Communications zurückblicken und hat bereits an unterschiedlichen Kampagnen von Hilfsorganisationen mitgearbeitet. Helen spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

 

 

Nebal Asad Human Resources Managerin

Nebal ist Human Ressources Managerin bei Connecteer. Sie stammt gebürtig aus Syrien und lebt seit 5 Jahren in Deutschland. Derzeit besucht Nebal ein Berliner Gymnasium, um ihr Abitur nachzuholen. Parallel arbeitet Nebal als Übersetzerin in einem Deutschkurs für Flüchtlinge und vermittelt dort neben Sprachkenntnissen insbesondere auch die deutsche Kultur. In ihrer täglichen Arbeit greift sie auf ihren persönlichen Erfahrungsschatz zurück und fungiert so als ideale interkulturelle Vermittlerin zwischen der deutschen und der arabischen Welt. Nebal spricht fließend Arabisch, Deutsch und Englisch.

 

 

Lena Hedeman Integrations Coach

Lena ist Integrations Coachin bei Connecteer. Sie hat sich in ihrem Studium an der TU Chemnitz sowie der Universidad Autónoma de Barcelona auf interkulturelle Kommunikation und Management spezialisiert und kann auf langjährige Erfahrungen als systemische Coachin zurückblicken. Zu ihren bisherigen Partnern gehören auch die Frankfurt School of Finance and Business, die Haufe Akademie und weitere Akademien. Zuvor war sie im internationalen Marketing und als Projektleiterin - u.a. für die Firma Bosch - beschäftigt, wo sie internationale Teams leitete. Lena spricht Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Niederländisch.

 

Taha Al-Salamah Human Resources Assistent

Taha Al-Salamah Human Resources Assistent. Taha ist Human Ressources Assistant bei Connecteer. Er stammt gebürtig aus Syrien und lebt seit 6 Monaten in Deutschland. Für uns ist Taha nicht nur ein guter Freund und Kollege, sondern der erste von uns Vermittelte. Damit hat er einen entscheidenden Grundstein für unseren Erfolg gelegt. Derzeit arbeitet Taha als Bauingenieur und lernt nebenbei fleißig Deutsch. Taha hat einen Bachelor in Bauingenieurswissenschaften und bereits internationale Erfahrungen in seinem Fachgebiet sammeln können. Für sein neues Unternehmen ist er eine große Bereicherung und hat sich hervorragend ins Team integriert. Taha spricht fließend Arabisch und Englisch und verfügt über gute Kenntnisse in Deutsch und Türkisch.

10 gute Gründe: Eine Chance für Alle!


1.

Wir glauben, dass jeder Mensch über ein großes Potential verfügt.
Für uns ist es wichtig, dieses Potential zu erkennen und zu fördern.

2.

Viele geflüchtete Menschen sind hoch motiviert und haben eine große Lernbereitschaft.

3.

Eine Beschäftigung gibt diesen Menschen die Möglichkeit, ihre Träume zu verfolgen
und somit aus dem Leben in der Warteschleife auszubrechen.

4.

Eine geregelte Beschäftigung ermöglicht geflüchteten Menschen, sich ein
neues Leben aufzubauen - eigenständig und würdevoll.

5.

Für uns ist es wichtig, in einer pluralistischen Gesellschaft mit
universeller Rechtsgleichheit ein gesellschaftliches Zusammengehörigkeitsgefühl,
unabhängig von Herkunft oder kultureller Merkmale, zu schaffen.

6.

Die kulturelle Vielfältigkeit unserer Gesellschaft hat viele Dimensionen.
Es gilt aus dieser Vielfalt eine neue Treibkraft für Deutschland zu machen.

7.

Viele geflüchtete Menschen verfügen über Ideen und Fachkenntnisse,
die den Standort Deutschland als Innovationsträger langfristig stärken.

8.

Ein geregeltes Leben und eine finanzielle Sicherheit dieser Menschen bedeutet
langfristig Wachstum für die deutsche Wirtschaft und den Konsum im Land.

9.

Die Eingliederung in den Arbeitsmarkt entlastet den deutschen Sozialstaat.

10.

Kulturelle Vielfalt und kultureller Austausch bereichern unsere Gesellschaft und unsere Kultur.

Kontakt